Kursplan
Konzept
Anfahrt
Personal Training

Kurskonzept

Einleitung

Menschen brauchen Bewegung, um gesund zu bleiben. Der moderne Alltag enthält aber oft nur noch wenig Bewegung. Im Büro sitzt man die meiste Zeit, und den Weg dorthin oder zum Einkaufen erledigt man mit dem Auto. Deshalb müssen wir in unserer Freizeit diesen Mangel ausgleichen um dauerhaft gesund zu bleiben.

Viele Menschen verbinden mit dem Begriff Sport unangenehme Erinnerungen an die Schulsportstunden. Es gibt aber soviele unterschiedliche Formen von Bewegung und Sport, dass eigentlich jeder etwas finden kann, das ihm Spass macht. Man will seine Freizeit ja nicht mit noch einer Pflicht füllen, die einen unter Stress setzt, sondern den Stress, den man hat, abbauen, Spass haben und sich danach besser fühlen.

Ein weiterer Grund für viele Menschen, nicht aktiv zu werden, ist die Zeit. „Ich habe keine Zeit" ist ein Satz, den man sehr oft hören kann. Aber Sport muss nicht viel Zeit in Anspruch nehmen und lässt sich oft effizient in den Alltag einbauen. Oft will man sich ja auch einfach nur nicht noch einen belastenden Zwang auferlegen, sondern in seiner freien Zeit lieber entspannen. Sport kann diese Entspannung bringen. Dann wird man in der übrigen Zeit auch mehr schaffen und sich insgesamt besser fühlen.

Zuguterletzt hat der Sport auch eine soziale Komponente. Wärend Konkurenzdenken und Leistungsdruck eine zunehmend unfreundlichere Welt erschafft, überwiegt im Sport das freundliche Miteinander über alle Altersgruppen und soziale Schichten hinweg.

Ansätze

Fit und aktiv sein macht Spass. Auf der Couch vorm Fernseher sitzen und Schokolade essen aber auch. Die ersten Schritte zum Erfolg sind definitiv die schwersten. Veränderungen bedürfen immer einer gewissen Motivation und Überwindung. Etwas erreichen wollen viele Menschen, dazu gehört aber auch immer ein anstrengender Weg. Ist man einmal da, weiß man, dass es die Mühe wert war. Also lassen Sie sich motivieren und glauben Sie niemandem, der Ihnen Erfolg ohne Anstrengung verspricht.

Das erste Ziel ist es also, die Motivation zu wecken. Das nächste Ziel ist es, langfristig Fortschritte zu machen. Leider kann mit falschen Versprechungen von schnellen Erfolgen mehr Geld verdienen. Wir wollen bei kettlebells-and-more keine falschen Versprechungen machen, garantieren ihnen aber Erfolge, wenn sie mit Beständigkeit dabei bleiben. Es dürfen nicht drei Schritte auf einmal versucht werden, sondern einer nach dem anderen. Dabei kommt es einem anfänglich so vor, als ob man zu langsam voran kommt, dafür wird man auch noch nach einem Jahr vorankommen und auch noch nach fünf. Besonders jüngere Menschen muss man anfangs oft bremsen, während man ältere Menschen überzeugen muss, dass es nie zu spät für Veränderungen ist.

Es gibt viele Wege um aktiv zu werden. Wir haben bei kettlebells-and-more ein breites Feld an Kompetenzen, um möglichst viele Varianten anbieten zu können. Ziel ist es nicht unbedingt einzelne Sportarten zu trainieren, sondern den Körper als Einheit zu trainieren und sein Potential nutzbar zu machen. Einzelne Sportarten tragen oft die Gefahr der einseitigen Überlastung in sich. Besser ist es, eine vielseitige körperliche und geistige Grundlage zu legen. Das beinhaltet:

  • Koordination: Wie gut können wir die komplizierte Bewegung umsetzen?
  • Ausdauer: Wie gut kommt unser Herz-Kreislauf-System mit Belastung klar?
  • Kraft, Schnellkraft und Kraftausdauer: Wie leistungsfähig und ermüdungsresistent sind unsere Muskeln und ihre Ansteurung (Schnellkraft).
  • Beweglichkeit und Haltung: Sind unsere Bewegungsbereiche eingeschränkt? Stimmt die Grundhaltung?
  • Gleichgewicht: Vermisst man meist erst, wenn man es verliert.
  • Reaktion: Wie schnell können wir Wahrnehmung in Aktion umsetzen?

Meist kann man mehrere dieser Aspekte auf einmal trainieren. Auf keinen Fall sollte man einen Aspekt alleine übermässig trainieren. Besonders oft wird dieser Fehler beim Krafttraining in Fitnessstudios gemacht. Ohne Koordination und Bewegungsapparat zu prüfen, fangen viele mit dem Krafttraining an. Das ist, als ob man bei einem gebrauchten Auto einfach so einen stärkeren Motor einbaut, ohne die Reifen, das Fahrwerk, die Bremsen und die Lenkung zu überprüfen. Jeder Mensch hat andere Vorraussetzungen und muss dementsprechend anders anfangen zu trainieren.

Umsetzung

In Fitnessstudio hat man oft zwei Möglichkeiten, Sport zu treiben. Entweder, man geht zu den Geräten und ist auf sich allein gestellt, oder man nimmt an einem Kurs teil und bekommt alles vorgegeben. Bei kettlebells-and-more ist das anders. Ein Kurs besteht aus einem Teil, in dem Wissen vermittelt wird, und einem, in dem dieses Wissen angewendet wird. Auf diese Art versteht man nach und nach, warum man wie trainiert, und kann später auch selbstständig trainieren.

Je nachdem, wie viel Zeit und Geld man investieren möchte, gibt es verschiedene Angebote. Personal-Training führt zu den schnellsten Erfolgen bei wenig Zeitaufwand, ist aber auch mit entsprechenden Kosten verbunden. Gruppenkurse sind eine preiswerte Alternative. Sie sind weniger individuell und an eine bestimmte Zeit pro Woche gebunden. Wichtig ist, dass die Gruppen nicht zu groß werden. Der Trainer muss die Fehler aller Teilnehmer korrigieren können.

Eine Alternative zu Gruppenkursen sind Modulkurse. Dabei lernt man sehr viel Neues auf einmal. Wichtig ist, dass es Kursunterlagen gibt oder man sich Notizen macht. Die neuen Übungen, die man lernen wird, müssen dann auch zu Hause trainiert werden. Weiterhin wichtig ist, dass man die angegebenen Voraussetzungen für das Seminar erfüllt, da man sonst überfordert wird und keinen Lerneffekt hat.